Ortsverein Nottuln e.V.
Technik und Sicherheit
Einsatzeinheit Nord (EE I)

Mai 2012 Werben um aktive Helfer


Neue Informationsbroschüre des DRK-Ortsvereins

Werben um aktive Helfer

Rotkreuzleiterin Agnes Schürkötter überreichte den
Blutspendern am Donnerstag die neue Nottulner DRK Broschüre,
um damit auch weitere aktive Helfer zu gewinnen.

-str- "Kennen Sie uns . . .?" hat das DRK Nottuln an den Anfang seiner neuen Broschüre geschrieben, die Rotkreuzleiterin Agnes Schürkötter am Donnerstag den Blutspendern im Gymnasium Nottuln überreichte, um damit auch um neue, aktive Helfer zu werben. Über 50 Menschen arbeiten bereits ehrenamtlich in Nottuln für das Rote Kreuz. Nur einige davon treffen die Blutspender regelmäßig bei den Blutspendeterminen, wo Nottulner Helfer für die korrekte Registrierung, die Betreuung der Spender im Spendenraum und deren anschließende Verpflegung sorgen. Auch der DRK-Kindergarten ist dann mit Mitarbeitern und Spielen präsent, um begleitende Kinder der Blutspender zu betreuen. Dabei lernen die Blutspender aber nur einen Baustein der humanitären Arbeit des DRK-Ortsvereins Nottuln kennen, wie Agnes Schürkötter deutlich macht. Auch beim Sanitätsdienst, bei der Ersthelferausbildung, in der Fachgruppe Technik, bei den Altkleidersammlungen, bei der Seniorengymnastik oder auch "nur" als Fahrer leisten Ehrenamtliche des DRK einen Dienst für die Allgemeinheit. "Wir freuen uns über jeden, der Zeit hat, selbst auch nur für eine Stunde", betont die Rotkreuzleiterin. "Jeder ist herzlich willkommen." Agnes Schürkötter wünscht sich, dass das Nottulner DRK bald seine für das Allgemeinwohl wichtige Arbeit auf eine breitere personelle Basis stellen kann. Am 29. Mai (Dienstag) wird deshalb auch ein Informationsabend für Interessierte im DRK-Heim durchgeführt, mit dem neue Helfer und Helferinnen gewonnen werden sollen.