Ortsverein Nottuln e.V.
Technik und Sicherheit
Einsatzeinheit Nord (EE I)

März 2013 Dank an langjährige Mitglieder


DRK Ortsverein Nottuln bedankt sich bei langjährigen Mitgliedern

AKS

Am vergangenen Freitag, 01.03.2013 ehrte der DRK Ortsverein Nottuln im Rahmen der alljährlichen Blutspenderehrung auch verdiente, langjährige DRK Mitglieder. Ebenso wurden zwei neue DRK Mitglieder in die Gemeinschaft des Vereins aufgenommen. Geehrt wurde für 10 Jahre aktive Mitgliedschaft im Ortsverein Roswita Kerkhoff. Frau Kerkhoff ist im DRK aktiv in der Seniorenarbeit und kümmert sich seit langem mit unermüdlichem Einsatz um den Seniorentanz. Für 15 jährige Mitgliedschaft wurde Karl-Josef Kerkhoff geehrt. Er ist im DRK Ortsverein Nottuln tätig als Fahrer und „Mann für alle Fälle“. So fährt er z.B. seit vielen Jahren bei den 16 Blutspendeterminen der Gemeinde den Lautsprecherwagen des DRK der wohl in Nottuln jedem bekannt sein dürfte. „Ebenso freuen wir uns, zwei Mitglieder des Ortsveins ehren zu können, die uns schon seit 25 Jahren die Treue halten“ so Rotkreuzleiterin Agnes Schürkötter, die zusammen mit ihrem Kollegen Christoph Homann, dem ersten Vorsitzenden des Ortsvereins, Ulrich Hargat, und der Kreisrotkreuzleitung, Vertreten durch Nicole Scholz, die Ehrungen durchführte. Hiermit meinte Sie zum einem Traute Langner, eine der Mitbegründerinnen der Seniorenarbeit im Ortsverein Nottuln, die schon vor langer Zeit die erkannte, wie wichtig es ist ein attraktives Programm speziell für Senioren anzubieten. Als zweiter in diesem Bunde wurde Matthias Honisch geehrt. Herr Honisch ist der Gruppenführer der örtlichen Gruppe Sicherheit und Technik des Katastrophenschutzes im Kreis Coesfeld. Er behält und behielt in der Vergangenheit bei jedem Einsatz einen kühlen Kopf und brachte alle Einsatzkräfte immer wieder gesund nach Hause. Ein weiterer wichtiger Punkt war die aufnahme zweier neuer Mitglieder im DRK Ortsverein Nottuln. „Wir freuen uns euch bei uns im DRK in Nottuln begrüßen zu dürfen“ sagte Rotkreuzleiter Christoph Homann und überreichte unter Beifall der Anwesenden, Andre Aldenhövel und Franziska Becker die frisch gedruckten Dienstausweise. Nach Neuaufnahmen und Ehrungen folgte der gemütliche Teil des Abends mit einem Buffet, kalten Getränken und netten Gesprächen. Wer sich in Nottuln für die Arbeit des DRK interesiert ist jederzeit im Ortsverein Nottuln willkommen. Informationen und Kontaktdaten können über die Internetseite des Ortsvereins unter www.drk-nottuln.de aufgerufen werden.