Ortsverein Nottuln e.V.
Technik und Sicherheit
Einsatzeinheit Nord (EE I)

Februar 2015 Schulsanitätsdienst der Liebfauenschule zu Gast beim DRK


Schulsanitätsdienst

Kleine Verletzungen auf dem Schulhof versorgen. An der Liebfrauenschule können das die Schüler mit Ihren Schulsanitätsdienst selber. Auf Einladung des Ortsverein der Deutschen Roten Kreuzes (DRK) haben sich die Schüler nun fortgebildet. Von der Notfalldarstellung aus Billerbeck wurden bis zum Knochenbruch verschiedene Verletzungen simuliert und die galt es dann fachgerecht zu versorgen. Selbst der Lehrer Herr Nieborg war davon angetan, was seine Schülerinnen und Schüler alles können. Gerade die Erstversorgung der Verletzten ist von enormer Wichtigkeit und so wünscht sich das DRK mehr junge Menschen, die die Ausbildung zum Ersthelfer nicht nur als schnell zu vergessende Notwendigkeit für den Führerschein betrachten, sondern die erlernten Fähigkeiten für den Sanitätsdienst auf dem Schulhof oder beim DRK als Helferin oder Helfer auf Sportplätzen und Reittunieren nutzen. "Wir brauchen mehr junge Menschen, die sich mit Freunde bei unseren Einsätzen als Ersthelfer betätigen." benannte die Rotkreuzleiterin Agnes Schürkötter einen großen Wunsch des Ortsvereins.