Ortsverein Nottuln e.V.
Technik und Sicherheit
Einsatzeinheit Nord (EE I)

Februar 2009 Jahresanfangsfest


7. Februar 2009 - Jahresanfangsfest

Rund 60 Personen begrüßten die Rotkreuzleiter Georg Holtgräve und Agnes Schürkötter am Samstagabend in der Gaststätte Graes zum Jahresanfangsfest des Ortsvereins. Neben den Nottulner DRK-Mitgliedern waren auch Lutz Huchstedt, stellvertretender Kreisrotkreuzleiter, Dr. Rolf Zimmermann, Kreisverbandsarzt, sowie eine Delegation des DLRG der Einladung gefolgt.

Die Jubilare "Alle, die hier sitzen, haben ein Lob verdient", betonte Huchstedt, weil sie Zeit zum Helfen investieren würden. Er betonte, dass die vielfältigen Aktivitäten im Alltag des Roten Kreuzes ohne das ehrenamtliche Einsatz der Mitglieder nicht möglich seien. "Gerade so praktizieren wir einen überzeugenden Beitrag für Engagement und Nächstenliebe. Fast alle Angebote, die in den DRK Einrichtungen Nottuln zusätzlich gemacht werden, werden alleine von Ehrenamtlichen getragen", so der stellvertretende Kreisrotkreuzleiter. Er freute sich, einige "Mitglieder und Stützen" des DRK Nottuln ehren zu dürfen und wusste dabei über die Verdienste jedes Jubilars zu berichten.

Martin Küdde ist 45 Jahre dabei Seit fünf Jahren sind Christian Overhage, Laura Driehaus und Agnes Wilmsen dabei. Vor zehn Jahren trat Irmgard Averwald, vor 20 Jahren Michael Wilms in den Ortsverein ein. Ihr 25-jähriges Jubiläum können Anneliese und Bernhard Aldenborg, Thomas Beermann, Richard Dammann und Markus Schürkötter feiern. Bereits 40 Jahre ist Horst Klapper beim Roten Kreuz aktiv. Auf stolze 45 Jahre kann Martin Küdde zurückblicken. "Er ist länger aktiv, als ich alt bin", staunte Lutz Huchstedt nur noch.

Horst Klapper ist 40 Jahre dabei Zum Schluss bat er mit Lukas Schürkötter einen "Neuen" nach vorne, der den Jubilaren nacheifern möchte.

Ehe die Feiernden zum gemütlichen Teil des Abends übergingen, überreichte Agnes Schürkötter noch Blumen an Gertrud Seidel und bedankte sich bei ihr für ihren langjährigen aktiven Dienst. Vertreter der Rotkreuzleitung freuten sich über die aktiven Jubilare und die Neuaufnahme im Ortsverein. Mit Blumen bedankten sie sich bei Gertrud Seidel.