Ortsverein Nottuln e.V.
Technik und Sicherheit
Einsatzeinheit Nord (EE I)

September 2006 Altkleidersammlung


Sehr gutes Ergebnis bei DRK-Sammlung

WN, 18.09.2006

Nottuln. Am Samstag hat der Nottulner Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes seine Altkleidersammlung durchgeführt. An diesem Tag waren insgesamt 15 DRK-Helfer und Freie Mitarbeiter im Einsatz. DIe gesammelten Altkleider wurden nach Coesfeld zur Firma Messing gebracht und dort auf Lastwagen verladen. Das Ergebnis sei seht gut gewesen, freuen sich die Verantwortlichen. Es sei wesentlich mehr zusammengekommen als bei der Sammlung im Frühjahr.

Wer vergessen haben sollte, seine Altkleidertüten am Samstag an die Straße zu stellen, kann dies an jedem Dienstag in der Zeit zwischen 15 und 17 Uhr am Nottulner DRK-Heim (auf der Rückseite des Nottulner Hallenbads) abgeben.

WN, 13. 09. 2006

DRK-Helfer sammeln am Samstag Altkleider ein Nottuln. Die Vorbereitungen für die am Samstag (16. September) stattfindende Kleidersammlung des Deutschen Roten Kreuzes in Nottuln sind in vollem Gange. Zur kostenlosen Mitnahme liegen in allen Geldinstituten in der Gemeinde Sammelsäcke des DRK aus.

Die DRK-Helfer beginnen mit der Sammlung um 8.30 Uhr. Sie werden alle Straßen in Nottuln, Appelhülsen, Schpdetten und Darup durchfahren, um dort die Kleiderspenden einzusammeln. Anwohner von Bauerschaften werden gebeten, die Kleidung wetterfest verpackt an den Straßenrand der nächsten Fahrstraße zu legen.

Agnes Schürkötter, zuständig für die Kleidersammlung des DRK Nottuln, weist darauf hin, dass die Kleiderspenden erst am Samstagmorgen an die Straße gelegt werden sollten. "Die Erfahrung zeigt", so Schürkötter weiter, "dass die Säcke, die vorher am Straßenrand liegen, oft von Unbefugten mitgenommen oder an Ort und Stelle aufgerissen und drucheinander gewühlt werden." Das Nottulner DRK zähle auf die Unterstützung der Bevölkerung und hoffe auf ein gutes Ergebnis.

Ein Teil der gesammelten Kleidung werde in den DRK-Kleiderkammern wieder zur Ausgabe vorbereitet. Der für die Kleiderkammern und für die Verteilung an Menschen in Katastrophengebieten nicht benötigte Teil wird verkauft. Aus dem Erlös wird die soziale Arbeit des DRK in Nottuln finanziert.