Ortsverein Nottuln e.V.
Technik und Sicherheit
Einsatzeinheit Nord (EE I)

November 2005 Blutspende


Nur 205 Blutspender
DRK enttäuscht

-ib- Nottuln. "Es war leider ein schlechtes Ergebnis," zeigte sich Martin Küdde vom DRK-Ortsverband Nottuln enttäuscht. Lediglich 205 Blutspender hatten sich am Mittwochabend in der Liebfrauen-Realschule eingefunden. "Das ist das schlechteste Ergebnis in diesem Jahr in Nottuln". Immerhin 13 Erstspender waren gekommen. Die Anzahl sei in Ordnung, meinte Küdde. Für zehnmaliges Spenden wurde Alfred Rücker geehrt.

Auch die Jahresbilanz der Blutspendeaktionen fiel in diesem Jahr schlechter aus: 913 Apender waren im Gegensatz zu 972 Spendern in 2004. Lediglich bei den Erstspendern ist die Zahl gestiegen: 54 kamen in diesem Jahr, 2004 waren es nur 47.

Martin Küdde macht jetzt schon auf die nächste Blutspendeaktion am Mittwoch (30. November) in Schapdetten aufmerksam. Dann erwartet das DRK in der Zeit von 16:30 bis 20:30 Uhr viele "Blutgeber im Pfarrheim.

Westfälische Nachrichten, 25. November 2005