Ortsverein Nottuln e.V.
Technik und Sicherheit
Einsatzeinheit Nord (EE I)

März 2005 Altkleidersammlung


DRK-Ortsverband mit Altkleidersammlung zufrieden

Trotz des miesen Wetters zeigten die DRK-Freiwilligen unter Leitung von Tobias Jäger (i) am Samstag gute Laune beim Einsammeln der Kleidersäcke. Foto: Dieter Klein

Nur das Wetter war schlecht

Nottuln. Bei leichtem Nieselregen wurde am Samstagmorgen in den Ortsteilen Nottuln, Appelhülsen, Darup und Schapdetten die Altkleidersammlung des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) durchgeführt. Einige Stunden waren viele eifrige Helferinnen und Helfer vom DRK-Ortsverein Nottuln unterwegs, um die ein Straßenrand liegenden Kleidersäcke zu sammeln.

"Mit der Sammlung und dem Ablauf sind wir gut zufrieden", betonte DRK-Vorsitzender Heinz Rütering. Im DRK-Heim am Wellenbad war zur Halbzeit der Sammlung für alle Helfer ein reichhaltiges Frühstück vorbereitet.

Tobias Jäger leitete die Sammlung und dankte besonders den Firmen Auto Bergmann, Putzgeschäft Höning, Haustechnik Mosecker sowie der Gemeinde Nottuln für die Bereitstellung von Fahrzeugen.

Mit einem Lastwagen vom DRK-Landesverband wurden die Altkleider und Schuhe zu einer Sammelstelle nach Coesfeld gebracht. Dort werden sie für die Kleiderkammein im Kreis Coesfeld sowie für Katastrophengebiete aufbereitet. Der hierfür nicht benötigte Teil wird verkauft. Die Erlöse sind für soziale Aufgaben des DRK vorgesehen.

Wer vielleicht vergessen hat, die Kleidersäcke rechtzeitig an den Straßenrand zu legen, kann auch dienstags in der Zeit von 15 bis 17 Uhr die Altkleider im DRK-Heim am Hallenbad abgeben oder die Altkleidercontainer des Deutschen Roten Kreuzes aufsuchen. In Nottuln steht ein Container am Alten Kindergarten (Kastanienplatz 11), in Darup am Getränkemarkt "Am Berg" (Coesfelder Straße 67), und in Appelhülsen an der Münsterstraße, Ecke Pastorskamp.

Westfälische Nachrichten, 21. März 2005